Bei besten Bedingungen traten unsere Herren 50 am Samstag gegen die Gegner aus Elspe an, die standesgemäß mit der “Winnetou-Melodie” aus den Lautsprechern begrüßt wurden. Es entwickelte sich eine wahre Hitzeschlacht, in der unsere Truppe durch die Einzelsiege von Markus Walch, Peter Lux und Uwe Preuss zunächst in Führung gehen konnten. Eckard Schneider konnte verletzungsbedingt sein wahres Potential nicht abrufen und musste sich, wie auch Dirk Wüllner (6:7, 6:7) und Erol Altun (im Champions-Tiebreak), dem Gegner knapp geschlagen geben. Was dann folgte, ist für den MTC mit der “Schande von Cordoba” gleich zu setzen: Robert Meigies und Olaf Dolle ersetzten zwar die verletzten bzw. erschöpften Eckard Schneider und Dirk Wüllner – trotzdem gingen alle 3 Doppel verloren. Der MTC wurde seiner eigentlichen Stärke beraubt und musste sich so mit 3:6 geschlagen geben. Auch wenn man mit den sympathischen Gegnern noch in fröhlicher Runde das Pokalfinale schaute und den Abend nett ausklingen ließ, so bleibt doch eine fader Beigeschmack aufgrund der verpatzten Doppelaufstellung. Hier muss sich auch der erfahrene Captain der 50er in Frage stellen und die Verantwortung übernehmen!!! Angeblich sollen die Herren 50 schon aktuelle Angebote auf dem Transfermarkt prüfen….